Rund um den Marktplatz

Schönheitskönig auf dem Marktplatz

Rolandstatuen gibt es viele in Deutschland, aber nur in Bremen steht der schönste Roland. Das sehen nicht nur die Bremer so, sondern auch die UNESCO, die 2004 den Bremer Roland, als Symbol für Freiheit und Marktrecht und das Bremer Rathaus zum Weltkulturerbe ernannt haben. Erbaut wurde das Rathaus ab 1405 im gotischen Stil und erhielt durch den Bremer Baumeister Lüder von Bentheim im 16. Jahrhundert eine neue Fassade im Stil der Weser-Renaissance. Das Bremer Rathaus ist über Jahrhunderte in Baustil und Funktion nicht verändert worden und blieb auch im zweiten Weltkrieg weitgehend unzerstört.

I-Ahh, Wau-Wau, Miau, Kikeriki

Die „heimlichen“ Wahrzeichen der Hansestadt stehen auf der Westseite des Rathauses: Die Bremer Stadtmusikanten. Seit 1953 steht dort eine Bronzeplastik von Esel, Hund, Katze und Hahn von Gerhard Marcks aus dem Märchen der Gebrüder Grimm. Übrigens: das Berühren der Füße vom Esel soll Glück bringen.

Besonderes Entdecken

Vom Marktplatz geht die berühmte Böttcherstraße ab. Kleine Läden mit einzigartigen Produkten laden hier zum gemütlichen Bummeln ein. 1902 erwarb der Kaffee-Kaufmann Ludwig Roselius die gesamte Straße und schuf mit Hilfe der Architekten Runge und Scotland und dem Bildhauer Bernhard Hoetger ein einzigartiges Ensemble aus expressionistischer Backsteinarchitektur. Dreimal am Tag erklingt ein Glockenspiel aus 30 Meißener Porzellanglocken und wechselnde Bildtafeln erzählen die Geschichte der berühmtesten Ozeanbezwinger.

Langenstraße

Gleich neben Marktplatz und Böttcherstraße liegt die älteste Bremer Straße, die Langenstraße. Eine wichtige Adresse vor allem für Touristen, denn hier befindet sich auch die Touristeninformation der Bremer Touristik Zentrale (BTZ). Neben dem Kontorhaus, in dem viele hochwertige Einzelhändler und urbane Restaurants und Cafés vertreten sind, befindet sich die ehemalige Stadtwaage aus dem 16. Jahrhundert. Jeder Händler musste damals auf der öffentlichen Waage seine Ware wiegen lassen, sowie Steuern und Abgaben zahlen.

Wussten Sie schon?

  • Der Abstand zwischen den Knien des Rolands beträgt genau eine Bremer Elle, das sind 55,372cm. Die frühere Masseinheit Norddeutschlands wird heute immer noch unter „LMR“ in Wissenschaft und Technik verwendet.
  • Der Kaufmann Ludwig Roselius war Erfinder des koffeinfreien Kaffes und Gründer der Firma Kaffee HAG. 1906 ließ er sich das Entkoffeinierungsverfahren patentieren.
  • Im Sommer 2016 wurde das Dach des Bremer Rathauses mit neuen glänzenden Kupferplatten ersetzt, die in ca. 20 Jahren wieder eine grüne Patina bekommen.
  • Im Bremer Ratskeller lagert der älteste Fasswein Deutschlands.

Quartiere

Rund um den Marktplatz  •  Weserpromenade Schlachte  •  Schnoor  •  Fußgängerzone  •  Ansgari Quartier  •  Citylab  •  Domshof- & Katharinenpassage  •  Am Wall & Schüsselkorb  •  Fedelhören  •  Bahnhofsvorstadt  •  Das Viertel  •  Überseestadt