Die Stadtmusikanten im Schnoor in neuem Gewand

Die Bremer Stadtmusikanten vor dem Bremer Geschichtenhaus in der Wüstenstätte haben endlich einen neuen Anstrich bekommen!

Sie sind inzwischen ein fester Bestandteil des Schnoor und eines der beliebtesten Fotomotive für Besucher und Touristen: die Bremer Stadtmusikanten vor dem Bremer Geschichtenhaus in der Wüstestätte. Seit geraumer Zeit haben die Figuren dort ihren festen Platz und werden tagtäglich dutzende Male fotografiert und berührt. Das ist nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen. Der Esel hatte bereits seinen Schweif eingebüßt und an diversen Stellen war die Farbe abgeplatzt. Zeit für eine Rundumerneuerung!

Die CityInitiative Bremen Werbung e. V. konnte mit Telly van der Smissen eine Bremer Künstlerin gewinnen, die den Stadtmusikanten einen neuen Anstrich verliehen hat. „Ich hatte schon lange die Idee etwas mit den Bremer Stadtmusikanten zu machen und habe mich daher sehr gefreut, dass ich nun die Möglichkeit hatte, die Figuren im Schnoor zu restaurieren“, freut sich Telly van der Smissen. Die Künstlerin stellt regelmäßig Werke in Bremen und demnächst auch in Worpswede aus.

Seit ein paar Tagen stehen die Bremer Stadtmusikanten in ihrem neuen Gewand nun wieder an ihrem Platz. Ausstellungsanleiterin des Bremer Geschichtenhauses Andrea Erbut ist begeistert von dem Kunstwerk und beobachtet, dass viele Besucher vor den auffällig gestalteten Figuren stehen bleiben. „Sie sehen so anders aus und die Gestaltung regt zum Umdenken an. Man kommt gut mit den Menschen ins Gespräch“, freut sich Frau Erbut.

Die CityInitiative freut sich zusammen mit den Anliegern, dass der Schnoor seine Musikanten wieder und ein echtes Kunstwerk dazugewonnen hat!