Die Bremer City blüht auf

Frühlingsgefühle in der Innenstadt

Blühende Frühlingsboten lassen die Einkaufsstraßen und Geschäfte in der Innenstadt neu erblühen, während Bremer und Bremerinnen die neuesten Trends und Lieblingsstücke in den wiedereröffneten Geschäften und Läden entdecken und kaufen können. Die Frühjahrsgärten auf dem Ansgarikirchhof und die aufgestellten Pflanzen und Blumen in der gesamten Innenstadt tragen in den nächsten Wochen zu einem frühlingshaften Lebensgefühl in der Bremer City bei. So freuen sich auch die Einzelhändler in diesem grünen und blühenden Ambiente, ihre Kunden, unter Berücksichtigung aller Sicherheitsaspekte, begrüßen zu dürfen.

Rhododendren, bunte Frühjahrsblüher und Buchsbäume sind in der Obernstraße, in der Sögestraße, auf dem Ansgarikirchhof und im Schnoor zu finden. „Das Grüne in den Straßen ist ein Lichtblick und ein Hoffnungsschimmer für uns alle. Die Blumen und Pflanzen symbolisieren einerseits Beständigkeit und andererseits einen Weitergang“, resümiert Carsten Frenz, Inhaber von Frenz für´s Auge, ein glühender Verfechter der Aufenthaltsqualität in der City. Das ist Edith Malik, Geschäftsleiterin von Appelrath Cüpper, auch und freut sich: „Es sieht nach Leben aus und hebt die Stimmung. Die City erstrahlt in einem ganz anderen Flair.“

Die Kunden und besonders der Handel begrüßen die ersten Lockerungen in der Corona-Zeit. Um diesen Zustand zu bewahren, ist weiterhin ein verantwortungsvolles Handeln unter dem Motto „mit Abstand Shoppen“ gefragt. Die CityInitiative bedankt sich bei allen Sponsoren, die einen großen Teil der Begrünung in der Innenstadt möglich machen konnten. Die Sponsoren sind: Sparkasse Bremen AG, swb Vertrieb Bremen GmbH, BREBAU GmbH, Wilhelm Schulte GmbH & Co.KG, Perlen & mehr, Frenz für`s Auge Augenoptik GmbH & Co KG und Justus Wohltmann OHG. Die Frühlingsgärten auf dem Ansgarikirchhof werden mit finanzieller Unterstützung der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa realisiert.