200 Jahre Bremer Stadtmusikanten Märchen - weitererzählt...

Die Bremer City wird zur Märchenstraße! Erzählen Sie die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten anhand verschiedener Motive weiter und gewinnen Sie tolle Preise der teilnehmenden Geschäfte.

Zum 200. Jubiläum des Märchens der Bremer Stadtmusikanten soll die Geschichte der vier befreundeten Tiere weitererzählt werden. Anhand verschiedener Motive der Tiere gilt es, das Märchen weiterzuspinnen und sich einen passenden, neuen Schluss auszudenken.

Es gibt verschiedene Motive mit den Stadtmusikanten - mal ein Tier allein, mal alle zusammen - die vom 1. Juni bis 7. Juli in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte platziert sind. Jedes Motiv hat eine eigene Nummer. Wählen Sie ein Motiv, erzählen Sie die Geschichte weiter und gewinnen Sie tolle Preise der teilnehmenden Geschäfte, wie zum Beispiel einen Koffer von Leder Dittfeld, eine Jahreskarte für den Zoo am Meer von Küchenquelle oder weitere Sachpreise und Gutscheine der teilnehmenden Geschäfte.

Unter allen eingereichten Märchen werden durch eine Jury die besten Geschichten ausgewählt. Die Geschichten der Gewinner werden auf der Seite bremen-city.de veröffentlicht. Die Jury besteht aus: Frau Rempe, Buchhandlung Storm, Herr Reinfelder, Anlieger Wall und Geschäftsinhaber Windsor, Paula, 9 Jahre alt und einen Bremer Poetry Slammer.

Vorgaben für die Teilnahme:

  • Auswahl eines Motivs, Angabe der Motivnummer
  • Die Geschichte wird ab dem vorgegebenen Ende weitererzählt und beträgt aufgeschrieben maximal eine DIN A 4 Seite.
  • Angabe des Verfasser mit Namen, Alter, Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse
  • Mit der Teilnahme erklärt sich der Verfasser einverstanden, dass die eingereichte Geschichte im Internet, z. B. auf bremen-city.de, ggf. anonym, veröffentlicht wird.
  • Abgabe bis zum 7. Juli 2019 per Post (CityInitiative Bremen, Hutfilterstraße 16-18, 28195 Bremen), Fax (0421-165 55 53), Mail (marketing@bremen-city.de) oder persönlich

Weitererzählt…

„Da lief der Räuber, was er konnte, zu seinem Hauptmann zurück und sprach: "Ach, in dem Haus sitzt eine greuliche Hexe, die hat mich angehaucht und mit ihren langen Fingern mir das Gesicht zerkratzt. Und vor der Tür steht ein Mann mit einem Messer, der hat mich ins Bein gestochen. Und auf dem Hof liegt ein schwarzes Ungetüm, das hat mit einer Holzkeule auf mich losgeschlagen. Und oben auf dem Dache, da sitzt der Richter, der rief: 'Bringt mir den Schelm her!' Da machte ich, dass ich fortkam." Von nun an getrauten sich die Räuber nicht weiter in das Haus, den vier Bremer Musikanten gefiel's aber so wohl darin, dass sie nicht wieder heraus wollten.“

Quelle: grimmstories.com

….und hier erzählen Sie die Geschichte weiter…

Kommen die vier Tiere doch wieder aus dem Haus und beginnen eine Karriere als Straßenmusiker? Oder finden Sie im Räuberhaus eine Tasche voll Gold und gehen auf Kreuzfahrt? Oder…

Wer noch einmal das gesamte Märchen nachlesen möchte, findet es hier.

 

Und in diesen Geschäften finden Sie die Stadtmusikanten-Motive:

Weßel Schwangerschaftsmode, Am Wall 183

Ligne Roset, Am Wall 168

Leder Dittfeld, Sögestraße 30

Rabe am Wall, Am Wall 153-156

Harms am Wall, Am Wall 181

Swapfiets Bremen, Am Wall 162-164

Windsor, Am Wall 147

Timberty Holzmöbel, Am Wall 192

schnitträume, Am Wall 164

Reisetreff, Am Wall 137-139

Buchhandlung Storm, Langenstraße 11

Beschlaghaus am Wall, Am Wall 153-156

Schuhhaus Meineke, Sögestraße 56

Küchen Quelle, Am Wall 143

Peek & Cloppenburg *, Obernstraße 2-12

swb Kundencenter, Sögestraße 59

Modehaus Ristedt, Ansgaritorstraße 22

B.5 – alles zum sehen, Bischofsnadel 5

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Geschichten! Viel Spaß!

 

* Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek&Cloppenburg mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Das hier vorgestellte Geschäft gehört zur Peek&Cloppenburg KG, Hamburg.