Katharinen-Passage - mobile image

Katharinen-Passage

Katharinen-Passage

Katharinen-Passage
28195 Bremen

http://www.katharinenpassage.de/

Öffnungszeiten

Haltestellen: Schüsselkolb - Linien 4, 6, 8, 24, 25
Parkhaus: Katharinenklosterhof + Am Dom

Auf den Grundmauern des Katharinenklosters

In der Katharinen-Passage bieten eine Vielzahl von Fachgeschäften ein ausgewähltes und gehobenes Sortiment an. Hier finden Sie Schuhe, Kleidung, Taschen, Schmuck und Schreibwaren von höchster Qualität. Wer es sportlicher mag, geht zu den Experten für Outdoor-Fashion und Trendwear. Da die meisten Flanierwege überdacht sind und die Passagen miteinander verbinden, macht der Shoppingbummel auch bei Wind und Wetter Vergnügen.

1285 wurde im Dreieck Schüsselkorb, Sögestraße und Liebfrauenkirchhof das Katharinenkloster geweiht. Der gotische Backsteinbau war nach Frankfurt das zweite Dominikanerkloster und stellte mit seiner angeschlossen Kirche eine imposante Erscheinung dar. Als Folge der Reformation, der sich die Predigermönche verweigerten, wurde das Katharinenkloster 1528 geschlossen. Lateinschule, Akademisches Gymnasium, Bibliothek und Pfandhaus waren die Funktionen des ehemaligen Klosters in den folgenden 300 Jahren. Von 1900 bis 1905 beherbergte es mit dem Historischen Museum für kurze Zeit sogar Johann Fockes wertvolle Sammlung bremischer Geschichtsschätze. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Katharinenkloster fast vollständig zerstört.

Stumme Zeugen seiner bewegten Geschichte sind heute noch Reste des ehemaligen Kreuzgangs und das Refektorium, in dem heute wieder gespeist werden kann - in einer modernen Architektur, die mit ihren zahlreichen kleinen und individuellen Geschäften hochwertiger Marken, sowie dem überzeugenden gastronomischen Angebot nicht nur Shopping- sondern auch Genussliebhaber begeistert.