Spuckstein - mobile image

Spuckstein

Spuckstein

Domshof
28195 Bremen


Öffnungszeiten

Haltestellen: Domsheide - Linien 2, 3, 4, 6, 8, 25
Parkhaus: Am Dom

Spuckstein

Der Spuckstein, ein unscheinbarer Basaltstein mit eingekerbtem Kreuz, der etwa 20 Meter gegenüber dem Brautportal an der Nordseite des Bremer Doms in den Domshof eingepflastert ist, erinnert an das Ende der Giftmörderin Gesche Gottfried, die Anfang des 19. Jh. mithilfe von "Mäusebutter" 15 Menschen aus ihrem sozialen Umfeld tötete. 1831 wurde sie auf dem Domshof hingerichtet. Dies war die letzte öffentliche Hinrichtung in Bremen. Noch heute äußern manche Bremer und Touristen ihre Abscheu vor den Morden mit Ausspeien auf diesen Stein.