Lesung mit Jürgen Alberts

ALEXANDER VON HUMBOLDT: 19:00 Uhr

Lebendige Zeitgeschichte der Jahre 1968 – 1978 – 1993 im Roman über das Bremer Juristenmillieu

Die hanseatische Juristen- und Familientrilogie von Jürgen Alberts spielt in den Jahren des Aufbruchs 1968, geht weiter in der bleiernen Zeit des linken Terrors bis hin zur gesellschaftlichen Stagnation nach der Wiedervereinigung.

Zwei Juristenfamilien, Huneus und van Bergen, stehen im Mittelpunkt. Sie befeinden sich gegen­seitig, ihre Sprösslinge dürfen nicht zusammenkommen. Im hanseatischen Prozessgeschehen spielen sie eine bedeutende Rolle. Die drei juristischen Auseinandersetzungen spiegeln den Zeitgeist wider. Gabriele Huneus und Wolfgang van Bergen gehen ihre eigenen Wege, ganz gleich was die hergebrachten Traditionen erfordern. Und sie haben auch ein Familiengeheimnis, das sich
im Laufe der drei Romane Stück für Stück entblättert. „Alberts‘ Figuren machen Zeit­geschichte lebendig“, formulierte ein Zeitungsrezensent.