Lichter der City

Künstlerische Illuminationen ab dem 4. November in der Bremer City

Nach dem beeindruckenden Erfolg der Illuminationen aus dem letzten Advent, veranstaltet die CityInitiative zum zweiten Mal „Lichter der City“ beginnend am 04. November 2021. Dann ziehen stimmungsvolle Gebäudeausleuchtungen unter dem Motto „Herbstmomente“ erneut in die gute Stube ein. Florian Stelljes erstellt in diesem Jahr mit seinem Kreativbüro „eins, flo, drei“ ein individuelles, audiovisuelles Erlebnis. Die Gebäude aus 2020, Schütting, Handwerkskammer und am Herdentor/Am Wall, werden in diesem Jahr um die Baumwollbörse und ein Haus in der Sögestraße erweitert. Diese Fassaden werden durch den Lichtkünstler Daniel Margraf mit Projektionen schmuckvoll in Szene gesetzt. Er ist sowohl in der digitalen als auch in der klassischen analogen Lichtkunst zu Hause. Mit seinen ausdrucksstarken Fassadenprojektionen hat er bereits viele Menschen auf unterschiedlichen internationalen Lichterfesten begeistert, berührt und inspiriert. Die Südseite der Unser Liebenfrauen Kirche wird von Moritz Hoffmann gestaltet der seine visuellen Samplings mit Arbeiten aus Bildfragmenten und malerischen Spuren komponiert.

Ein besonderes Highlight wird es am Dom zu sehen geben.  Die Medienkünstler Stefan Ihmig und John Tettenborn, beide ehemalige Bremer Studenten des Studiengangs Digitale Medien, transformieren den Dom in ein digital-abstraktes Kunstwerk. Stefan Ihmig und John Tettenborn sind Teil des Immersive Art Labels RE:SORB, Gewinner diverser, weltweiter Awards im Bereich Projection Mapping, sowie Vorreiter im Bereich großformatiger Mixed Reality Installationen.

Am 04.11.21 werden die Licht- und Videoinstallationen um 17:30 Uhr offiziell eingeschaltet. Die Gebäude werden täglich von 17:00 Uhr – 23:00 Uhr im Lichte stehen. Lichter der City wird durch das Aktionsprogramm Innenstadt gefördert und durch die Bremer Baumwollbörse unterstützt.