Maritime Woche 2018

Ein kurzer Rückblick des Festwochenendes der Maritimen Woche 2018

Regen, Sturm eine dixi Toilette in der Weser - das Festwochenendes der Maritimen Woche war eine echte Herausforderung. Zum Nachmittag hatte das Wetter dann doch Erbarmen mit uns und sogar die Sonne zeigte sich zeitweise, so dass wir auch einige schöne Sonnenstunden an der Weser hatten. Auf der Bühne hat uns der Capstan Shanty-Chor mit ihren Songs in maritime Stimmung gebracht , melancholische Musik bekamen wir von Heiko Behrens und seiner Band „Just a Bear“ und in den Abendstunden hat uns die Band Flying Soul Toasters in Tanzstimmung gebracht und sorgte für eine erstklassige Soul-Show! Die  Lampionfahrt war wieder ein voller Erfolg: Die mit Lichterketten illuminierten Boote passierten die Weser vor der Schlachte, eine romantische Atmosphäre kam auf und viele Besucher haben die vorbeifahrenden Boote von der Teerhofbrücke bewundert. Das Feuerwerk war wurde aufgrund der Wetterverhältnisse fast abgesagt wurden, doch hatten wir Glück und der Sturm legte kurz vor 21 Uhr eine Pause ein und das schöne Feuerwerk verwandelte das Schlachteufer in ein buntes Lichtermeer. Am Samstag fand die große Schiffsparade statt, die Wassersportexperten Erhard Köhler und Ansgar Langhorst moderierten das spektakuläre Event - rund 130 Sportboote konnten bestaunt werden. Auch auf der Forschungsmeile war trotz des herbstlichen Wetters einiges los. In den Ausstellungen der Institute konnten faszinierende Einblicke in die Wissenschaft gewonnen werden – die Experimente und Aktionen weckten bei vielen, insbesondere bei unseren kleinen Nachwuchswissenschaftlern, den Forschergeist.