Die Maritime Woche der CityInitiative wird in diesem Jahr aufgrund der Verordnungen zur Corona-Pandemie nicht stattfinden / Maritimer Aktionstag ist in Planung

Bremen, Juni 2020. Durch den bundesweiten Beschluss alle Großveranstaltungen im Rahmen der Corona-Verordnungen bis Ende Oktober zu verbieten, steht nun fest, dass auch die Maritime Woche im September 2020 abgesagt werden muss. Normalerweise zieht die Veranstaltung mit ihrem facettenreichen Angebot und Programm jedes Jahr über 60.000 Besucher an die Weser. Die Forschungsmeile, die Schiffsparade, der Drachenboot-Cup und das Höhenfeuerwerk sind nur vier der vielen Highlights, die am Festwochenende vom 18.09. bis 20.09.2020 für ein buntes Treiben an der Weser gesorgt hätten. Im kleineren Rahmen, unter Berücksichtigung aller Corona-Maßnahmen plant die CityInitiative nun einen Maritimen Tag im September, der die Festwoche nicht ersetzen wird, aber dennoch den maritimen Flair in die Innenstadt tragen soll.

„Bereits vor dem bundesweiten Beschluss zum Verbot von Großveranstaltungen haben wir aufgrund der Verantwortung gegenüber Besuchern und Partnern bereits über eine Absage nachgedacht“, so Carolin Reuther, Geschäftsführerin der CityInitiative.  Nebst einer Alternative für dieses Jahr, denken die Veranstalter aber bereits an 2021: „Wir hoffen, dass unsere zahlreichen Partner und Besucher in diesem Jahr tief Luft holen, um im nächsten Jahr wieder voll am Wind zu segeln und eine unvergessliche Maritime Woche mit uns zu feiern“, wünscht sich Steffen von Rotenhan, Projektleiter für die Maritime Woche bei der CityInitiative.

Die familienorientierte, kostenfreie Veranstaltung sollte in diesem Jahr zum dreizehnten Mal stattfinden und hat sich neben Darbietungen von regionalen Musikern als Möglichkeit etabliert, die maritime Historie und Verbundenheit der Stadt Bremen zu verdeutlichen. Eine Verknüpfung von maritimer Wirtschaft, Wissenschaft und des Wassersportes gelingt durch die Maritime Woche spielend und hebt einmal mehr das Potenzial des Lebens- und Wirtschaftsstandortes Bremen hervor.